BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Gemeinde Woltersdorf

Rudolf-Breitscheid-Straße 23
15569 Woltersdorf

Telefon (03362) 58690

E-Mail E-Mail:
www.woltersdorf-schleuse.de

 

Woltersdorf an der Schleuse - Ein Katzensprung von Berlin
 

Um 1240 gründeten 14 Bauernfamilien in Wald und Heide zwischen Schoenebecke und der Fischersiedlung Radensdorf das Angerdorf und ließen sich auf der Anhöhe nieder, die noch heute mit Rathaus, alter Schule und Kirche den Ortskern von Woltersdorf bildet. Früheste urkundliche Erwähnungen gehen jedoch erst auf das Jahr 1319 zurück. Die Gemeinde Woltersdorf wurde in ihrer über 700-jährigen Geschichte stets durch die unmittelbare Nähe zur Metropole Berlin geprägt.


Die ursprünglichen Bewohner waren vorwiegend Schiffer oder Bauern. Ende des 19. Jahrhunderts änderte sich der Charakter des Ortes durch die Fertigstellung des Schienenstranges von Berlin Richtung Osten und der Haltestation in Erkner. Seit 1913 verbindet die Straßenbahn die Woltersdorfer Schleuse mit dem Bahnhof Rahnsdorf.Heute ist Woltersdorf die kleinste Gemeinde Deutschlands mit einer eigenen Straßenbahn.In den letzten 20 Jahren entwickelte sich der Ort weiterhin zur attraktiven Wohnadresse, so dass die Bevölkerungskurve mit gegenwärtig ca. 8.120 Einwohnern (Stand: März 2015) stetig nach oben zeigt. Die Gemeinde Woltersdorf ist ein attraktiver Bildungsstandort, bietet mit seiner Schullandschaft alle Bildungsabschlüsse im Ort, mit seinen ausgezeichneten Kindertagesstätten ein bedarfsgerechtes Angebot sowie mit seinen Sport- und Freizeiteinrichtungen einen hohen Freizeitwert. Die attraktive Wohnlage sowie die ausgewiesene Naherholungsfunktion sind vor allem durch die reizvolle Lage des Ortes selbst und die herrliche Umgebung mit Seen und Wäldern geprägt. Hier können Besucher die Seele baumeln lassen und bei genauerem Hinsehen interessante historische Eindrücke mitnehmen. Die Woltersdorfer Schleuse zwischen Kalksee und Flakensee wurde im Jahre 1550 errichtet und nach mehreren Umbauten 1998 vollständig saniert und erneuert.


Von der Schleuse kommend, entlang der Liebesquelle die Kranichsberge besteigend, bietet sich aus 105 m Höhe vom Woltersdorfer Aussichtsturm ein Rundblick auf die malerische Umgebung bis nach Berlin. Der 1885 errichtete Turm brannte 1945 ab und wurde an der heutigen Stelle 1961 neu errichtet.


Im Turm-Inneren erinnert heute ein Filmmuseum an die zwanziger Jahre, als Jo May in Woltersdorf am Kalksee so berühmte Filme wie „Das indische Grabmal“ (1920), „Herrin der Welt“ (1919) und später noch „Der Tiger von Eschnapur“ drehte. Die sanierte Strandpromenade am Flakensee, die bis heute als Flaniermeile für Bewohner und Gäste dient, ist der Startpunkt für Bootstouren und Dampferfahrten nach Berlin und durch die ausgedehnte Seenlandschaft. Urlauber und Gäste finden in Woltersdorf gegenwärtig 3 Hotels, zahlreiche Privatunterkünfte und 24 gastronomische Einrichtungen vor.

 

Bei einer Gesamtfläche von ca. 6 km², mit zwei innerörtlichen neuen Wohngebieten und dem erheblichen Verdichtungspotential bieten gegenwärtig über 20 Vereine in der Gemeinde vielfältige Varianten für eine attraktive Freizeitgestaltung. Das Ortszentrum mit Rathaus, Kirche, Marktplatz neben Ladenzeilen, Restaurants und Wohnungen fügt sich harmonisch in den vorhandenen Ortskern ein. Heute bietet Woltersdorf seinen Bewohnern und Gästen alle Vorzüge einer idyllischen Kleinstadt, die Gelegenheit zur Erholung und die unmittelbare Nähe zur Metropole Berlin.

 

Literaturtipps:

Denkmalpflege-Verein Nahverkehr Berlin e.V. (Hrsg.): Berliner Umlandbahnen

Woltersdorfer Straßenbahn, GVE-Verlag 1992

Haselberger, Max: Woltersdorf (Kreis Niederbarnim), Im Selbstverlag 1931

Liebermann, M.: Woltersdorf – am Ende der Welt?, Individuell Verlag 2001

Ramm, G.: Als Woltersdorf noch Hollywood war, Verlag Bock & Kübler 1992

Ramm, G.: Woltersdorf, Ein Dorf im dritten Reich, Verlag Bock & Kübler, 1993


Veranstaltungen


23.05.​2022
18:00 Uhr
AfterWORKOUT- Fitness im Park
Besucht unseren neuen Fitnesskurs im Park, mitten im Ortszentrum neben der Süßen Sünde, spontan ... [mehr]
 
25.05.​2022
17:30 Uhr
Ortsbegehung „östliche Schleuse“
Am 25. Mai 2022, um 17:30 Uhr, findet eine Ortsbegehung an der Schleuse statt. Die Gemeindeverwaltung lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, an dem Termin teilzunehmen, Anregungen und Ideen zu äußern sowie auch Probleme zu ... [mehr]
 
27.05.​2022
19:00 Uhr
Gesundheitsvortrag: BURNOUT
Wie erkenne ich Burnout und welche Faktoren im Job können mich krank machen? Welche ... [mehr]
 
28.05.​2022
19:00 Uhr
Woltersdorfer Nachbarschaften
Ein Vortrag über Woltersdorf, seine Nachbarschaften und Wappen. Sowohl für Alteingesessene als ... [mehr]
 
30.05.​2022
18:00 Uhr
AfterWORKOUT- Fitness im Park
Besucht unseren neuen Fitnesskurs im Park, mitten im Ortszentrum neben der Süßen Sünde, spontan ... [mehr]
 
07.06.​2022
11:30 Uhr
REHASPORT Rückenfit - Neuer Kurs
Sie trainieren im schönen Ortzentrum in Woltersdorf in einem großen lichtdurchfluteten und ... [mehr]
 
14.06.​2022
11:30 Uhr
REHASPORT Rückenfit - Neuer Kurs
Sie trainieren im schönen Ortzentrum in Woltersdorf in einem großen lichtdurchfluteten und ... [mehr]
 
19.06.​2022
10:00 Uhr
 
02.07.​2022
11:00 Uhr
WALDBADEN - Sanfte Medizin für Körper, Geist und Seele
Wir spazieren mit allen Sinnen und geben Tipps für neue Kraft. In 3 Stunden legen wir dabei ca. 5. ... [mehr]
 
10.07.​2022
15:00 Uhr
Woltersdorfer Wanderungen
Wir wandern vom Dorf aus durch die Landhaus- und Villenkolonie Schönblick. [mehr]
 
26.08.​2022 bis
28.08.​2022
 
25.09.​2022
10:00 Uhr
INOEK - 6. Planungswerkstatt
Thema: Logo, wir brauchen ein Wappen! [mehr]
 
16.10.​2022
15:00 Uhr
Woltersdorfer Wanderungen
Diesmal geht es durch die herbstgoldene Gutsheide von Woltersdorf. [mehr]
 
18.11.​2022
17:00 Uhr
7. Planungswerkstatt
Thema: Maßnahmen [mehr]
 

Fotoalben


 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

Wahlen 2021 - Informationen zur Beantragung von Briefwahlunterlagen

(06. 08. 2021)

 

Eine telefonische Beantragung von Briefwahlunterlagen ist nicht zulässig!

 

Die Antragstellung ist wie folgt möglich:

  • Nutzung des Antragsformulars auf Rückseite der Wahlbenachrichtigung (geht den Wahlberechtigten bis spätestens 5. September 2021 zu)

  • online-Beantragung OLIWA - Beantragung eines Wahl-/Abstimmungsscheines - Wahl- bzw. Abstimmungsschein (wahlschein.de)

  • schriftlich oder mündlich (notwendige Angaben: die Vornamen, der Familienname, das Geburtsdatum und die Wohnanschrift; wird der Antrag für eine andere Person gestellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht die Berechtigung nachgewiesen werden.)

Die Versendung der Briefwahlunterlagen erfolgt voraussichtlich ab Mitte August.

Ansprechpartnerinnen im Falle von Rückfragen sind die Mitarbeiterinnen der Einwohnermeldestelle: Tel.: 03362/5869-42

E-Mail: